Logo


Auftraggeber:

Adolf-Reichwein-Schulverein e. V. Nürnberg

 

Bauherr:

Adolf-Reichwein-Schulverein e. V. Nürnberg

 

Architekt:

Springmeier Architekten Braunschweig

 

Fakten:

Bruttorauminhalt (BRI): 10.580 m³

 

 

Projektbeschreibung:

Das ehemalige Industriegebäude mit

100-jähriger Bausubstanz wurde zur

Nutzung als Schule instandgesetzt,

umgebaut und verlängert. Die großzügigen Verglasungen in den Fassaden und im Dach

lassen viel Licht in das Gebäude.

 

Fotos: Oehmke + Herbert

 


 


Ein Mitarbeiter von Oehmke + Herbert zum Projekt:

"Das Bauen im Bestand und die teilweise Entkernung des Gebäudes verbunden mit einem entsprechend hohen Koordinierungsbedarf

machten das Projekt besonders interessant. Das Endergebnis zeigt eine gelungene und funktionelle Kombination von Altbau und Neubau."